Pädagogische Konzeption

Unsere Erziehung basiert auf dem heilpädagogischen und inklusiven Ansatz. Darauf aufbauend bilden „Geist und Bewegung, Mensch und Natur“, die „Vorbereitung auf die Schule“ sowie die „Elternberatung“  die drei Hauptsäulen unseres Kinderhauses.

Der heilpädagogische Ansatz ist  für uns keine rein therapeutische Maßnahme, sondern wir nutzen die integrativen Aspekte für unsere pädagogische Arbeit.

Unser heilpädagogisch-inklusiver Ansatz

Heilpädagogische Kleingruppen

Um auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen zu können, bieten wir neben unseren festen Gruppen wechselnde Kleingruppen mit 2-6 Kindern an.

Unser Angebot in diesen Gruppen beinhaltet:

  • heilpädagogische Übungen zur Wahrnehmung, Konzentration, Ausdauer und Feinmotorik

  • heilpädagogisches Spiel zur Förderung sozialer, emotionaler und kognitiver Fähigkeiten

  • heilpädagogische Rhythmik, Verhaltenstraining und Sprachförderung

  • Märchengruppe

  • heilpädagogisches Sandspiel zur spielerischen Aufarbeitung unbewusster Konflikte.

Diese Angebote helfen Ihrem Kind bei der Selbstfindung und dienen der Stabilisierung seines psychischen Gleichgewichts.

Psychomotorik

… wird der Zusammenhang der zwischen Psyche und Motorik genannt. Um diesen entwicklungsförderlichen Beziehungen zwischen Wahrnehmen, Denken, Erleben, Handeln und Bewegen gerecht zu werden, findet für alle schulpflichtigen Kinder einmal wöchentlich ein Psychomotorik-Unterricht statt.

Geist und Bewegung, Mensch und Natur

KÖRPER

pezzettino-konzeption-koerper

Bewegung und ein positives Selbstwertgefühl sind Motoren für die gesamte soziale, körperliche, psychische und kognitive Entwicklung Ihres Kindes.

Diese Tatsache unterstützen wir mit …

  • wöchentlichem Turnen in altersspezifischen Gruppen

  • 14-tägigem Schwimmen

  • regelmäßigem Wandern

  • täglichen Gartenaufenthalten (Klettern, Matschen etc.)

SINNE

pezzettino-konzeption-sinne„Nichts ist im Kopf, was nicht in den Sinnen war.”

Indem ein Kind beobachtet, horcht, riecht, schmeckt, mit Gegenständen hantiert und sie befühlt, lernt es zu unterscheiden, zu ordnen, zu erkennen, und zu benennen.

Das unterstützen wir mit …

  • musikalischen und kreativen Angeboten

  • einem festen, wöchentlichen Rhythmikangebot

  • gemeinsamem Kochen und Essen

SPRACHE

pezzettino-konzeption-spracheDie Sprache ist nicht nur sehr wichtig für den späteren schulischen Erfolg. Sprachliche Ausdrucksfähigkeit ist Voraussetzung für die Auseinandersetzung mit den Mitmenschen und die Strukturierung der eigenen Gedankenwelt.

Das unterstützen wir mit …

  • täglichem Vorlesen

  • Ohrentraining mit „Finki und Wuppi aus dem Hörland”

  • Sprachhelfer/in für Kinder mit Förderbedarf

DENKEN

pezzettino-konzeption-denken„Greifen = Be-greifen und Fassen = Er-fassen”

Beim Spielen mit verschiedensten Materialien experimentieren Ihre Kinder, werden kreativ und erlernen eigenständig verschiedene Techniken im Umgang mit den Materialen.

Das unterstützen wir mit…

  • einer Experimentierecke / einem Kinderlabor

  • Spielen zur Wahrnehmung und Logik

  • handwerklichen Angeboten (Sägen, Hämmern etc.) in der Vorschule

GEFÜHL, MITGEFÜHL

pezzettino-konzeption-gefuehl

Die Anerkennung Ihres Kindes mit seinen individuellen Stärken und Schwächen ist ein zentraler Bestandteil unserer pädagogischen Grundausrichtung. Durch Rollenübernahme und im gemeinsamen Spiel aller Kinder lernen sie ihre eigenen emotionalen Bedürfnisse und die der anderen Kinder kennen.

Das unterstützen wir mit …

  • initiierten Rollenspielen (Bsp. Mutter, Vater, Kind)

  • Freispiel und unterstütztem Freispiel

  • Kinderkonferenzen (Besprechung zwischenmenschlicher Begebenheiten)

SINN, WERTE, RELIGION

pezzettino-konzeption-sinn-werte-religion

Als evangelischer Kindergarten ist uns die Vermittlung christlicher Werte wichtig!

Dazu gehören Toleranz, Achtung und Respekt vor
der Schöpfung Gottes und dem Anderssein sowie Nächstenliebe und Aufrichtigkeit.

Das unterstützen wir mit …

  • der Vermittlung biblischer Geschichten

  • Liedern, Ritualen und gemeinsamen Festen

  • wertschätzendem Umgang mit der Natur

Vorbereitung auf die Schule

Screening-Verfahren

… erleichtern uns die Auswahl der passenden Fördermöglichkeiten für Ihr Kind und helfen uns, unsere Angebote auf die jeweiligen Erfordernisse aller Kinder abzustimmen. Die Kinder selbst erleben die verschiedenen Screenings als besonderes Spielangebot und haben einfach Spaß daran.

Nähere Informationen zum Screening-Verfahren erhalten Sie an einem gesonderten Elternabend.

Schultreff

Unser Schultreff und das Projekt „Schulreifes Kind” als zusätzliche präventive Fördermaßnahme geben unseren 5-jährigen Kindern die Möglichkeit, sich ungezwungen und spielerisch mit dem Thema Schule vertraut zu machen, indem sie einmal wöchentlich eine unterrichtsähnliche Situation erleben dürfen.

Vorbereitungsklasse

Unsere Vorbereitungsklasse (Vorschule) bietet schulpflichtigen Kindern, die vom Schulbesuch zurückgestellt wurden, individuelle Hilfestellung an. Mit pädagogischen, heilpädagogischen und lerntherapeutischen Methoden werden die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder für einen erfolgreichen Schulbesuch gefördert. Die präventiv eingerichtete Vorbereitungsklasse bietet 25 Kindern Platz, so dass in der Regel auch Korridorkinder mit aufgenommen werden können. An einem gesonderten Elternabend erhalten Sie nähere Informationen dazu.

Unser Ziel ist es möglichst allen Kindern einen erfolgreichen, regulären Schulstart zu ermöglichen.

Elternberatung

Mit dem Eintritt Ihres Kindes in den Kindergarten beginnt auch für Sie als Eltern ein neuer Lebensabschnitt.

Sie müssen sich lösen und Ihr Kind einer fremden Institution anvertrauen. Gleichzeitig muss Ihr Kind lernen, fremde Personen als Bezugspersonen zu akzeptieren und sich von Ihnen zu trennen. Um dieser Neuorientierung Rechnung zu tragen, beginnen wir mit einem sanften Einstieg.

Sie kennen Ihr Kind am besten! Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen und Ihre Familie während der Kindergartenzeit gut unterstützen zu können, bieten wir Ihnen …

  • Begleitung in der Eingewöhnungsphase

  • thematische Elternabende

  • Entwicklungsgespräche, Informationsaustausch und bei Bedarf  Beratung zu Fördermöglichkeiten

  • Schulreifeberatung

  • Beratungsgespräche nach dem system- und lösungsorientierten Ansatz für Familien mit der hauseigenen Heilpädagogin